Hessische Staatsweingüter Domäne Bergstraße – Ruländer Trockenbeerenauslese Heppenheimer Centgericht 1994

Braun aber saftig

Freunde haben mich schon mit suffisantem Grinsen gefragt, ob es an der Hessischen Bergstraße noch Wein gäbe, oder ob ich alles aufgekauft hätte. Der Hintergrund: mir ist vor einiger Zeit ein Fundus in die Hände gefallen, der neben einer handvoll spannender Weine aus Frankreich und Italien1 ungefähr 25 Flaschen Süßwein aus den 80ern und 90ern der Hessischen Staatsweingüter Domäne Bergstraße beinhaltete. Da das Ende dieser Weine abzusehen war, brachte ich während meiner Geisenheimer Zeit zu fast jeder Verkostung eine Flasche 88er Riesling Auslese aus dem Heppenheimer Centgericht mit.

Über die Lagerbedingungen dieser Weine kann ich wenig sagen, doch die enorme Varianz der Füllstände spricht eher gegen perfekte Vorraussetzungen. Doch zurück zur 94er Ruländer2 Trockenbeerenauslese: anders als die tiefdunkle braune, fast schwarze Farbe vermuten lässt, schmeckt der Wein völlig rein und klar. Keine Spur dieser oxidativen Malzbonbonaromatik, die Weine dieser Couleur häufig haben und die die anderen Süßweine aus dem Fundus allesamt – mal stärker mal zurückhaltender – aufwiesen. Stattdessen Aromen von Zitrusfrüchten, reifer roter Grapefruit, getrockneter Aprikose und eine zarte Aromatik von Sultaninen3. Getragen wird der Wein von einer TBA-typisch hohen Säure, die noch keine Anstalten macht, müde zu werden. Sie hat aber auch jedwede Kratzigkeit verloren und ist auf eine wunderbar ölige Art eingebunden.

Da ich mich in Geisenheim mit alten Süßweinen von der Hessischen Bergstraße förmlich übertrunken habe, schob ich diesen Wein ewig vor mir her. Ich bin sogar damit umgezogen. Dass mich diese Trockenbeerenauslese nun so vom Hocker haut, ist eine echte Überraschung. Nach zahlreichen Weinen dieser Charge, die sich zwischen passabel und völlig hinüber bewegten, ist das mit Abstand die beste und frischeste Flasche. Falls es an der Hessischen Bergstraße noch gut gereifte Trockenbeerenauslesen von 1994 gibt, her damit! Das war nämlich endlich meine letzte Flasche.

Ruländer Trockenbeerenauslese

  1. Unter anderem einem Burgunder aus den 70ern von der legendären Versteigerung des Hospice de Beaune, einem Chablis Grand Cru von La Chablisienne vom Anfang des Jahrtausends und eine Flasche Sammarco aus den 90ern des Castello dei Rampolla in der Toskana[]
  2. Ein Synonym für Grauburgunder. Ja, DER Grauburgunder[]
  3. weißen Rosinen[]
Paul Kern

Paul Kern

Editor in Schieflage bei Champagner & Schorle

Zurück nach oben