Champagne Fleury – Blanc de Noirs Brut

Champagner & Fritten

Wenn man Fritten zu etwas isst, muss man sich nie dafür rechtfertigen ein Snob oder dergleichen zu sein. Etwa so wie man sich barfuß nie dafür rechtfertigen muss overdressed zu sein. Denn leider muss man sich doch immer mal dafür rechtfertigen Champagner zu trinken – zumindest wenn man es mit Mitte zwanzig so leidenschaftlich gerne tut und in eher links-alternativen und studentischen Kreisen unterwegs ist. Wer sich mit dieser sozialen Pathologie tiefer auseinandersetzen möchte, der soll unbedingt Der Kulinarische Notfallkoffer von Rainer Balcerowiak lesen!

Zu den Fritten, die ich unter Zuhilfenahme von Heston Blumenthals Ratschlägen in Perfektion frittiert habe, gab es Blanc de Noirs Brut vom biodynamischen Familienweingut Fleury in Courteron. Ulkiger Weise hat mein Biomarkt ein überraschend gutes Champagnerhändchen und neben Leclerc-Briant seit kurzem auch Fleury im Regal stehen, den ich zuvor noch nie getrunken hatte. Und obwohl das eine Auswahl im Blindflug war, passte dieser Champagner zu den Fritten wie der Säbel auf den Flaschenhals! Eher ein barocker Stil, der eine gewisse Schwere mit sich bringt. Viel Fülle, viel reife gelbe Frucht. Erst mit der Zeit lösen sich elegantere, grazilere Komponenten von der sonst sehr wuchtigen Cuvée. Ein Wein wie eine Bachkantate, die sich noch nicht gänzlich von allen Altlasten befreien konnte. Die aber irgendwie charmant in Szene setzt.

Es ist interessant, wie sich die Wahrnehmung ändert, wenn man längere Zeit in einer Wein-Nerd-Filter-Bubble lebt. Denn Brut Champagner, der ja eigentlich noch trockener als Extra-Trocken sein soll1, schmeckt für mich mittlerweile nur noch süß. Diese Süße hat auch der Champagner von Fleury und diese Süße ist genau das, was das Frittenfett im Zaum hält! Immerhin gab es auch Mayonnaise dazu. Und Ketchup2. Ganz ordinär. Nix für Snobs.

  • Kaufen kann man Champagner von Fleury in der Bio-Weinkiste, bei Pro Biowein und im Biomarkt in Garching
  • Ich habe denn Wein gekauft und werde in keiner Weise von Bio-Weinkiste, Pro Biowein oder meinem Biomarkt finanziert
  • Wenn Ihr Punkte wollt, müsst Ihr die selbst vergeben

Passend zum Thema…

  1. zum Glück gibt es ja noch Extra Brut und Brut Nature![]
  2. selbst gemacht natürlich[]
Paul Kern

Paul Kern

Editor in Schieflage bei Champagner & Schorle

Zurück nach oben